Nachrichten

Wie kann man Mouches Volantes entfernen?

Häufig erfährt man im älteren Alter Augen Probleme. Das ist ganz normal, da das Auge täglich von uns in Anspruch genommen wird und wir es deshalb mehrere Stunden am Tag belasten. Bei vielen älteren Menschen taucht deshalb oft ein grüner oder grauer Starr auf. Auch Molches Volantes sind heutzutage eine häufig auftretende und bekannte Augenerscheinung von mehreren Patienten. Beimouches volantes handelt es sich um kleine Tupferflecken, die in der Sicht auftreten. Diese Flecken folgen der Augenbewegung und bewegen sich mit ihr. Wemmouches volantes ein unbekanntes Wort ist, dem ist vielleicht das englische Wort „Floater“ bekannt. Im deutschen wird die unangenehme Augentrübung auch als fliegende Mücken bezeichnet. Aber was tut man nun, wenn man unter den Augenflecken leidet. Muss man den Rest des Lebens damit Leben? Die Antwort lautet: Nein. Zum Glück gibt es heutzutage Augenkliniken wie das Amstelland Eye Hospital. Hier werden tagtäglich Mouches Volantes entfernt mit Hilfe eines Laserverfahrens. Falls Sie hierzu mehr Fragen haben, dann können sie entweder den nächsten Absatz lesen oder sich auf der Website floaterlaser.com“>floaterlaser.com informieren und alles an Informationen über das Laserverfahren finden. Sie können sich dort auch direkt an die Experten auf dem Gebiet wenden. 

Alles rund um die Laser Vitreolyse und Mouches Volantes

Die Vitreolyse, ist die Bezeichnung für eine Laser Mouches Volantes Laser Behandlung. Es handelt sich hierbei um ein schmerzfreies Verfahren, was angewendet wird um die sogenannten Floater im Auge zu entfernen. Denn die Floater verursachen Sehstörungen im Auge, die für viele Menschen auf Dauer sehr lästig werden kann. Mit einem Vitreolyse Behandlung, kann man diese Sehstörung behandelt. Die Floater befinden sich in der Regel zwischen Augenlinse und Netzhaut. Dies ermöglicht es, dass die Floater mithilfe einer Vitreolyse Behandlung sicher und effektiv entfernt werden können. Das Ziel dieser Behandlung ist es natürlich eine Verbesserung des Sehvermögens herzustellen und die Sehstörung so weit es geht zu beseitigen. Nach dem Verfahren soll eine normal alltägliche Augen Aktivität zurückkehren, ohne dass man durch Mouches Volantes beeinträchtigt wird. Die Anwendung besteht hauptsächlich durch Laserlicht Impulse, die auf das Auge treffen. Hierdurch verdampfen die Glaskörpertrübungen im Auge. Die Floater werden in diesem Prozess in Gas umgewandelt, so dass sie  ganz einfach verdampfen können. Der Floater kann anschließend komplett entfernt werden oder zumindest auf eine kleine Größe reduziert werden, so dass die Sicht nicht mehr beinträchtig wird. 

Mehr dazu

Für diejenigen die gerne noch mehr Informationen haben möchten, hier kommen jetzt noch ein paar interessanter Fakten und genauere Details über das Vitreolyse Verfahren und Mouches Volantes. Die Behandlung wird vor Ort durchgeführt. Das heißt für all die wenigen die Krankenhaus scheu sind, ist hier die beruhigende Nachricht. Mouches Volantes entfernen zu lassen, geht relativ schnell. Deshalb kann die Behandlung auch vor Ort innerhalb weniger Minuten durchgeführt werden. Damit Sie nicht viele Schmerzen spüren, werden Ihnen zudem Augentropfen verabreicht, die dazuführen, dass Ihre Augen leicht betäubt werden. Danach wird Ihnen eine spezielle Kontaktlinse auf Ihr Auge gesetzte. Hier kann das Laserlicht nun zum Einsatz kommen. Das Laserlicht wird hierbei durch ein speziell entwickeltest Mikroskop erzeugt und abgeben. Wenn die Mouches Volantes dann vergasen, werden Sie eventuell kleine dunkle Flecken sehen. Diese sind ein Zeichen dafür dass die Mouches Volantes verdampft sind. Hier noch einmal zusammengefasst die wichtigsten Begriffe unter denen Mouches Volantes auch bekannt ist:

  • Floater
  • Fliegende Fliegen
  • Fliegende Mücken
  • Schwebende Glaskörper

Auch wenn Ihnen mouches volantes nichts sagt, dann wird Ihnen einer der Begriffe hier bestimmt bekannt sein.